FAQ

Häufige Fragen

Holz ist ein lange haltbarer Baustoff. Die Haustierrampen erhalten Sie z.B. naturbelassen. In dieser Variante bekommen Sie den natürlichen Holzlook oder können die Rampe selbst anstreichen. Unbehandeltes Holz ist jedoch empfindlich gegenüber Verschmutzung und Nässe. Sobald Sie also planen, die Rampe auch im Freien zu verwenden, z.B. am Auto, empfehlen wir Ihnen eine Veredelung.

Selbstverständlich wissen wir, dass Hunde auch gerne einmal am Holz „knabbern“. Aus diesem Grund sind alle verwendeten Öle, Lasuren und Lacke nach dem Trocknen gesundheitlich unbedenklich.

Geöltes Holz in Teak-Optik
Wir verwenden ein spezielles schadstofffreies Holzpflegeöl auf Basis von natürlichem Leinöl. Das Holz bleibt weitestgehend matt und erhält eine leichte Orangefärbung. Das Öl verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit und Verschmutzungen lassen sich leichter entfernen. Geölte Holzteile sollten alle zwei Jahre nachgeölt werden, um den Schutz zu erhalten.

Lasiertes Holz in Kiefer-Optik
Die Holzlasur verleiht dem Holz einen leichten seidigen Glanz. Die Kiefer-Optik ist deutlich dunkler als die geölte Variante und wirkt braun-organge. Verschmutzungen und Wasser perlen ab und das Holz ist sehr gut geschützt. Auch die lasierte Variante sollte alle 2-3 Jahre nachgestrichen werden, da sich die Schicht sonst lösen kann. Vor dem Nachlasieren müssen Sie das Holz leicht anschleifen.

Lackiertes Holz in schwedenrot, weiß, anthrazitgrau oder moosgrün
Bei diesen Holzfarben handelt es sich um spezielle Wetterschutzfarben. Nach dem Trocknen bildet die Farbe eine sichere und langjährige Schutzschicht auf dem Holz. Wasser und Schmutz perlen dank Lotuseffekt ab. Unser Farbenlieferant gewährt auf den Anstrich eine 10-jährige Garantie. Nach unserer Erfahrung hält der Anstrich ohne Probleme 5 Jahre und länger. Auch hier kommt es darauf an, ob und wie lange die Rampe im Regen stehen gelassen wird. Alle Wetterschutzfarben sind seidenglänzend. Hochglanzlackierungen können wir leider nicht empfehlen.
Bitte beachten Sie, dass die weiße Wetterschutzfarbe die Holzmaserung – trotz zweimaligem Anstrich – nicht zu 100% abdeckt.

Holz mit Wachsöl in eiche-hell
Dies stellt die aufwändigste Holzveredelung dar. Vor dem Auftragen des Wachöls müssen alle Holzteile bis 240er Korngröße poliert werden. Im Ergebnis erhalten Sie eine seidenglänzende Oberfläche, die man z.B. auch von Gewehrkolben kennt. Der Schutz vor Nässe und Verschmutzung ist ähnlich, wie bei der geölten Variante. Die Schutzschicht ist im Innenbereich nahezu ewig haltbar. Bei Verwendung der Rampe im Freien, empfehlen wir alle 2-3 Jahre ein Nachfärben inkl. vorherigem Polieren.
Derzeit bieten wir Ihnen als Bespannung der Lauffläche drei Varianten an:

Teppich hellgrau/beige
Hierbei handelt es sich um einen hochwertigen und flauschigen Teppichboden. Diesen können Sie einfach saugen oder bürsten, um Verschmutzungen zu entfernen. Bei Nässe oder Regen wird dieser Teppich jedoch Wellen schlagen. Wenn Sie also planen, die Haustierrampe auch bei Regen im Freien zu verwenden, dann sollten Sie zum Kunstrasen oder zur Schmutzfangmatte greifen.

Kunstrasen grün
Sie kennen den Kunstrasen von Ihrer Terrasse oder Ihrem Balkon. Es handelt sich um einen robusten Nadelfilz, der wasserdurchlässig ist und die Trocknung der Lauffläche durch Noppen an der Unterseite ermöglicht. Bitte beachten Sie hierbei, dass die Lauffläche unter dem Kunstrasen nicht geölt oder mit Wachsöl behandelt werden kann, da dann keine Verklebung mehr möglich ist. Bei häufigem Einsatz in Nässe und Regen empfehlen wir daher, den Kunstrasen mit einem lackierten Holz zu kombinieren.

Schmutzfangmatte
Dank gummierter Rückseite kann kein Wasser auf das Holz unter dem Teppich gelangen. Schmutzfangmatten sind äußerst robust und vertragen auch aggressive Reinigungen. Im Gegensatz zu den anderen Teppichen ist die Schmutzfangmatte rauer.

Die Farben der Teppichbeläge gefallen Ihnen nicht? Kein Problem – nahezu jeder Teppichboden ist möglich. Sprechen Sie uns einfach vor Ihrer Bestellung an.
In der Regel liegt die Lieferzeit bei ca. 14 Tagen, da jede Rampe einzeln auf Bestellung gebaut wird. Im Zuge der aktuellen Corona-Pandemie dauert die Lieferung nochmals 1-2 Wochen länger, da die Zulieferungen von Holz derzeit länger brauchen.
Während der Aufsteller bei der Haustierrampe Standard von oben nach unten aufgeklappt wird, wird dieser bei der Modern-2 von unten nach oben aufgestellt. Diese Veränderung erlaubt eine längere Lauffläche im Vergleich zur Bodenplatte. Bei der Haustierrampe Standard sind Lauffläche und Bodenplatte gleich lang. Richtet man die Rampe nun auf die höchst mögliche Stellung verkürzt sich die Lauffläche im Vergleich zur Bodenplatte. Dies ist kein Problem, wenn Sie die Rampe quer zum Bett aufstellen. Soll die Rampe jedoch senkrecht zum Bett stehen, dann muss diese ein kleines Stückchen unter das Bett oder den Sessel geschoben werden. Dazu braucht das Zielmöbel ca. 3,5 cm Bodenfreiheit. Denn sonst ergibt sich zwischen Lauffläche und Bettkante ein Spalt. Wo dies nicht möglich ist, empfehlen wir die Modern-2. Bei der Modern-2 ist die Lauffläche auf höchster Stellung gleich lang mit der Bodenplatte. Somit ergibt sich – wiederum auf höchster Stellung – nur eine Standfläche von 100cm, obwohl die Lauffläche tatsächlich 120cm lang ist. Die veränderte Aufstellung ermöglicht auch das Einfügen weiterer Höhenstufen. Vergleich Haustierrampe Standard und Modern-2 Da die Konstruktion der Modern-2 aufwändiger ist und für den Aufsteller zwei Spezialscharniere zum Einsatz kommen, ergibt sich ein kleiner Mehrpreis von ca. 20,- € gegenüber der Haustierrampe Standard.
Ja, das ist möglich. Dazu müssen Sie uns die Rampe zusenden/übergeben. Wir entfernen dann den Teppich und bauen den Aufsteller um. Anschließend wird die Lauffläche neu bezogen und die Bodenplatte gekürzt (wenn gewünscht).

Die Kosten für den Umbau belaufen sich aktuell auf 59,- € inkl. 19% MwSt. und inkl. Rückversand zu Ihnen.
Kaum ein Hund wird die Rampe von sich aus benutzen. Denn diese stellt für den Hund zunächst ein Hindernis dar: Der Weg wird länger und dauert länger.

Bitte beachten Sie daher die mitgelieferte Trainingsanleitung. Darin ist beschrieben, wie Sie Ihren Hund an die Rampe gewöhnen.

Aus eigener Erfahrung wissen wir, dass dieser Prozess bei manchen Hunden länger dauern kann. In der Regel sollte die Benutzung der Rampe nach 3-4 Wochen sicher eintrainiert sein.
Auch hier ist das richtige Training gefragt. Halten Sie in der Anfangszeit für jede korrekte Nutzung der Rampe ein Leckerli bereit.

In diesem Zusammenhang hatten wir auch Anfragen zur Anbringung eines seitlichen Geländers. Grundsätzlich ist dies möglich, verringert aber die Breite der Lauffläche. Auch ein Geländer wird das seitliche Abspringen nicht unmöglich machen, da dieses nicht unendlich hoch gebaut werden kann. Bitte sprechen Sie uns vor Ihrer Bestellung darauf an, wenn Sie ein kleines Geländer aus Rundhölzern wünschen.
Mit 15kg sind alle Rampen getestet. Höhere Gewichte sind für das Holz und die Scharniere kein Problem. Auch Sie können sich gerne einmal selbst auf die Rampe setzen – diese wird garantiert nicht zusammenbrechen. Bei der Modern-2 haben wir mehrmals 20kg schwere Hanteln auf die Rampe fallen gelassen. Das hält!

Problematisch ist bei höheren Gewichten jedoch die Standsicherheit. Wir empfehlen Ihnen, in der Maßanfertigung die 40cm breite Lauffläche zu bestellen. Hilfreich ist auch, die Bodenplatte zusätzlich zu beschweren.
Selbstverständlich können Sie jederzeit für Ihre bestellte Haustierrampe das passende Ersatzteil nachbestellen. Nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf. Auch Farbe, Lasur und Holzöl können wir Ihnen zusenden.